victor

Analyse für tiefgreifende Einblicke.
Einfach dazu nehmen oder als stand alone!

Die Welt ist weder schwarz noch weiß. Die Zwischentöne machen den Reiz und so ist auch jedes Unternehmen mit anderen Herausforderungen konfrontiert. Während der eine gerade seine Fusion verarbeitet, optimiert der andere sein Vertriebsnetz. Wieder andere experimentieren mit Mitarbeiterpartizipation und dem Aufbrechen von Hierarchien oder Fokussieren auf Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz. Egal womit Sie sich beschäftigen – wir liefern die passenden Fragen und Antworten.

Sie können die vertiefenden Analysen mit dem victor Kern kombinieren oder aber als „stand alone“ Erhebung durchführen. Wir beraten Sie gerne!

Effizienz

Ressourcen – egal ob Zeit, Geld oder schlaue Köpfe – sind kostbar. Wir haben nichts zu verschenken und müssen sicherstellen, dass wir mit unseren „Inputs“ das bestmögliche Ergebnis erzielen. Doch wie gelingt das? Wo sind die Ansatzpunkte der Verbesserung? Wir bieten Ihnen die richtigen Werkzeuge für mehr Effizienz und Leistung.

Digitalisierung

Alles wird Digital und Mobil. Doch welche Geschwindigkeit ist für Ihr Unternehmen dabei relevant? Man muss nicht zwangsweise Innovationsführer sein, aber man darf auch nicht vom Besenwagen eingeholt werden und aus dem Markt fallen. Wie intensiv ist das digitale Leben der Kunden ausgeprägt, welche Wünsche und Erwartungen haben sie?

Geschäftsmodell

Viele Jahrzehnte musste man über das eigene Geschäftsmodell nicht viel nachdenken. Es gab klare Branchengrenzen, an die sich alle gehalten haben. Die Spielregeln wurden akzeptiert und Kunden hatten nur die Wahl zwischen engen Wettbewerbern. Das hat sich grundlegend verändert. Google, Amazon oder Apple aber auch Aldi kümmert es wenig, wo genau der betriebliche Schwerpunkt liegt; Hauptsache der Kunde kauft bei Ihnen…

Fusion

Vor- Während- Nach der Fusion
Eine anstehende oder bereits durchgeführte Fusion ist ein hoch komplexes Thema, das einem hohen Scheiterungsrisiko unterliegt. Umso wichtiger ist es, sämtliche Stakeholder in das Vorhaben einzubinden und ein Höchstmaß an kommunikativer Offenheit zu leben, denn Gerüchte sind ganz schlechte Zutaten. Wir begleiten Unternehmen auf diesem steinigen Weg und stehen vor, während und nach der Fusion jederzeit als Fels in der Brandung zur Verfügung.

Mitbewerb

Natürlich wären wir am liebsten die Einzigen, mit denen der Kunde Geschäfte abwickelt, aber wir haben uns in den letzten Jahren daran gewöhnen dürfen, dass Kunden mehrgleisig unterwegs sind. Um Informationen über den Wettbewerb zu gewinnen gibt es – neben den Fragen, die ohnedies im Kern des victor beinhaltet sind – zwei Module, die zusätzliche Einblicke gewähren.

Aufwärtsfeedback

Das Bild der Führung wandelt sich. Auch die Erwartungshaltung und das Rollenverständnis. Führung basiert auf Dialog und das bedeutet, dass man als Führungskraft gut beraten ist, sich auch eine Rückmeldung einzuholen, wie gut es gelingt diesen wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Zum Aspekt des Feedbackgebens gesellt sich somit die Aufgabe des Feedbacknehmens. Und hier ist der erste Schritt zum Aufbau einer wertschätzenden Kultur der Schutz der Arbeitnehmer, die sich ggfls. auch kritisch zu Wort melden. Durch ein anonymes, direkt adressiertes Feedback werden Chancen für den Dialog und die Reflexion eröffnet.

Personalmodule

Die Anforderungen der Umwelt schlagen sich auch in Anforderungen an den Mitarbeiter nieder. Permanent erreichbar, Allwissend und –könnend, vernetzt und flexibel, um nur einige Attribute zu nennen. Hier ist das Personalmanagement ordentlich gefordert, denn es gilt nicht nur die besten Köpfe für die Organisation zu gewinnen, sondern diese auch zu entwickeln und zu behalten.

Touch Point Messungen

Unternehmen erzeugen täglich tausende Momente der Wahrheit. Momente, in denen in der direkten Interaktion mit den Kunden, emotionale und reale Erlebnisse geschaffen werden. Wir müssen diese wichtigen Touch Points bewusst gestalten und dem Zufall entreißen, weil es sich kein Unternehmen leisten kann, auf diese wichtigste Quelle der Mundpropaganda – positiv wie negativ -, zu verzichten. Die Messung ist der erste Schritt um Maßnahmen abzuleiten.

Interne Dienstleistungsqualität

Der interne Kunde folgt meist mit einem großen Abstand dem externen. Da treten schon mal Schlampereien auf, wenn über Abteilungsgrenzen hinweg gearbeitet wird. Und ganz ehrlich, die zunehmenden Anforderungen der Regulatorik führen auch nicht zum Klimawandel. Aber wer leistet nun im Haus den besten Job und wo muss an der Kundenorientierung gearbeitet werden?

Nachhaltigkeit, Werte und Genossenschaft

Nachhaltigkeit ist längst kein Nischenthema mehr und schon gar kein „Ökogedusel“. Es ist eine unternehmerische Geisteshaltung, die von Verantwortung zeugt und seit dem Klimaabkommen von Paris und dem Beschluss der UN Sustainable Development Goals im Jahr 2015 zunehmend gesetzliche Pflicht. Um die globalen Nachhaltigkeits- und Klimaziele zu erreichen, sind weitere politische und regulatorische Vorgaben absehbar.

Vertiefende Infos mit Fragenbeispiele finden Sie unter: 
http://www.wachstumsimpuls.com/analysen

Tags: Marktforschung Analytik Auswertungen victor

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu!
Akzeptiert

0
Shares