Articles Tagged ‘Bankenstudie - emotion banking ®’

Bankbarometer 2017: Partystimmung kehrt zurück, aber nur wenige Banken sind eingeladen. Effizienzgewinn durch Digitalisierung und Kosten sparen dominieren die Management Agenda.


Seit über 10 Jahren befragt emotion banking mit dem „Bankbarometer“ das Top-Management dezentraler und zentraler Bankinstitute im deutschsprachigen Raum jährlich zu den aktuellen Trends und Entwicklungen der Bankenlandschaft.
Wichtige Erkenntnisse der aktuellen Befragung: Die allgemeine wirtschaftliche Lage wird so stark wie seit 10 Jahren nicht mehr gesehen, wobei die deutschen Experten sich etwas kritischer zeigen. Die Bankenbranche selbst kann von dem derzeitigen Aufschwung allerdings nicht profitieren. Trotz erster Erfolge bei der Reduktion des Personalaufwandes und einer verbesserten Risikosituation kann die weitere Verschlechterung des Zinsertrages nicht abgefangen werden. Bei der Digitalisierung sind nun Taten gefordert; das Bewusstsein für die Bedeutung digitaler Services ist da, allerdings fehlen Investitionsbereitschaft und technische Agilität.

Hybride Beratung ist der neue Trend

 

Etwa drei Viertel des Top-Managements im deutschsprachigen Raum glauben, dass Hybrid Advice zu einer interessanten Ergänzung der Leistungspalette von Banken wird, wobei die persönliche Beratung weiterhin zentrales Element bleibt. Allerdings sehen ebenfalls gut drei Viertel bei der technischen Umsetzung von Hybrid Advice noch große Hürden für Regionalbanken.

Kundenstimme hören, zielgerichtet investieren.

Vorankündigung für umfassende Studie mit 30.000 Onlineinterviews

Viele Jahrzehnte waren die Bundesdeutschen Bürger den Banken und Sparkassen treuer, als den eigenen Ehepartnern; Beziehungen hielten für viele Jahrzehnte. Doch allmählich kommt – getrieben durch Internet, Direktbanken und fintechs sowie regulatorische Eingriffe – Bewegung in die Kunde-Bank Beziehung. Kontowechselservices erleichtern die softe Trennung oder Kunden eröffnen – ganz diskret – einfach mal nebenbei 2 oder 3 andere Kontobeziehungen. Mehrere Konten bei unterschiedlichen Banken gehören zum guten Ton. Man hält sich „alle Optionen offen“ und verlagert seine Geschäfte situativ an den Bestbieter. Nicht neu, aber mit stark steigernder Tendenz!

Studie zur Effizienz der Deutschen Banken: Immaterielle Fakten bringen monetären Erfolg!

Im Blogbeitrag vom 13. Juli wurde unsere Studie in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt zur Effizienz der Deutschen Banken bereits vorangekündigt. Sie wird im September diesen Jahre publiziert.

Nun möchten wir das Modell der Analyse und die dahinter liegenden Grundgedanken näher beschreiben. Wir möchten Ihnen zeigen, welche Ansatzpunkte zur Steigerung Ihrer Effizienz in der Studie diskutiert werden. Denn die deutschen Banken sind zwar effektiv (weil die meisten positive Ergebnisse schreiben), aber längst nicht effizient (weil sich die Ergebnisse deutlich verbessern ließen).

Unsere Top 3 Beiträge 2017

 

Vielleicht waren Sie 2017 noch kein Abonnent von uns, daher haben wir uns dazu entschieden, Ihnen im heutigen Blog die – unserer Meinung nach – spannendsten Blog-Beiträge aus 2017 nochmals vorzustellen. Wir wollen Ihnen damit einfach nur die Möglichkeit geben, sich auch hier up-to-date zu halten.

Viel Freude beim Lesen….

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu!
Akzeptiert