News

Kundenorientiertes Denken bedeutet: Nicht: „Wie bringen wir Kunden in die Filiale?“ sondern „Wie komme ich zu den Kunden und an welchen Touchpoints hole ich sie idealerweise ab?“

am . Veröffentlicht in News

Die aktuellen Ergebnisse unserer Studie „Chancen und Herausforderungen der Bankenwelt 2019“ zeigen, dass sich Bankinstitute im deutschsprachigen Raum aktuell mit 3 Top-Themen beschäftigen: Digitalisierung, Beraterqualität und Unternehmenskultur.

Wenn wir uns daran erinnern, wie Banken früher ausgesehen haben und im Vergleich zu heute – hier liegen (oft) Welten dazwischen. Moderne Gestaltung, (Touch)screens, Lounge-Charakter. Hierzu gab es unzählige innovative und hippe Gestaltungskonzepte. Doch die Zeiten ändern sich… Die digitale Welt beherrscht uns heute in vollen Zügen. Mal ganz ehrlich: Wie viele Personen aus Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis machen heute noch regelmäßig Bankbesuche? Vermutlich weniger als noch vor einigen Jahren, nicht wahr?

Aktuelles Positionspapier „Perspektivenwechsel - FIRMENKUNDENBANK neu fokussiert“

am . Veröffentlicht in News

Frisch aus der Presse dürfen wir Ihnen heute unser aktuelles Positionspapier „Perspektivenwechsel - FIRMENKUNDENBANK neu fokussiert“ präsentieren – ein Produkt der Zusammenarbeit von emotion banking® und network effects! Wir freuen uns, Ihnen hiermit nicht nur eine bewährt detaillierte Analyse der aktuellen Situation regional verankerter Banken im deutschsprachigen Raum mit gewohnt flächendeckenden Kunden- & Mitarbeiterbefragungen zu liefern. Mit unserem „Perspektivenwechsel - FIRMENKUNDENBANK neu fokussiert“ steht Ihnen ein ganzheitliches Werkzeug zur Neufokussierung Ihrer Firmenkundenbank zur Verfügung!

Den Kunden erreichen. Digitalisierung angemessen vorantreiben.

am . Veröffentlicht in News


Der wichtigste Kanal für die Informationssuche zu Finanzprodukten ist längst das Internet geworden. Immer seltener suchen Kunden eine Bankfiliale auf oder kontaktieren jenen Berater, der ihnen vor die Nase gesetzt wurde. Denn der Kunden ist frei. Er entscheidet selbst, wann, mit wem und wie er seine Geschäfte abwickelt.

Digitalisierung als Technologie? Nein! Vielmehr geht es um eine kulturelle Herausforderung, einen change im mindset

am . Veröffentlicht in News

Bedeutet Digitalisierung immer digital?

Zugegeben, eine etwas kryptische Frage zu Beginn. Aber schauen wir uns das Thema mal im Detail an: Heute spricht man recht schnell von „digital“, doch ist es auch wirklich immer „digital“? Oft setzt man einfach vor ein Produkt das Wort „digital“ oder danach 4.0 oder sogar 5.0.

Wenn heute ein Bankberater im Gespräch mit dem Tablet berät und seine Zahlen und Diagramme darauf präsentiert – ist das digital?

Bedeutet die Selbstscanner-Kassa beim Supermarkt um die Ecke Digitalisierung? Wenn auf Foldern QR-Codes prangen, die oft zu klein oder unscharf abgebildet sind und somit nicht nutzbar sind, steht das für Digitalisierung?

Prinzipiell geht es bei diesen Beispielen immer nur um Elektrifizierung und noch lange nicht um Digitalisierung. Ziel der Digitalisierung ist es, etwas Neues zu schaffen, etwas analoges komplett in die digitale Welt zu transformieren.

Corporate Culture – Werte > Normen > Handlungen > Erlebnisse > (Miss-)Erfolg

am . Veröffentlicht in News

 Als wäre die Sache nicht ohnedies schon komplex genug. Wer darüber nachdenkt wie das Unternehmen die Digitalisierung meistert, gelangt unweigerlich zur Erkenntnis, dass es mit technischen Applikationen alleine, mit Top Down und Hierarchie, mit ge- und verordnetem Change Management nicht klappen wird. Nein, eine VUCA Welt, die täglich mit Überraschungen glänzt, ist nicht mit Plänen zu meistern.

Wer Komplexität mit starren Regeln und Prozessen zu Leibe rückt ist ein Narr. Wir müssen organisatorische Beweglichkeit fördern und da rückt die Unternehmenskultur rasch in den Fokus. Kultur frisst Strategie zum Frühstück. Mitarbeiter kommen wegen der Marke und gehen wegen der Kultur. Und mittendrin? Da sind die Werte. Werte sind das Fundament der Kultur. Sie bestimmen, was richtig und falsch ist. Sie schaffen Orientierung. Sie formen Gemeinschaft. Ohne Wertebewusstsein, kein Team. Ohne Team, kein Wandel. Das Thema ist so relevant, dass wir ein paar Gedanken zu dem Thema in den kommenden Blogbeiträgen teilen möchten.

Führung und Unternehmenskultur gestalten in der VUKA Welt

am . Veröffentlicht in News

 
“Zeit zum Handeln!” verlangt Jens Wilhelm, Vorstand der Union Investment. Weiters: “Unternehmenskultur braucht mehr Aufmerksamkeit … nachdem das Thema allzulange vernachlässigt wurde – von Vorständen, Aufsichtsräten und auch Investoren”. Vor allem im Hinblick auf jene umfassenden Veränderungen des Umfelds von Banken und Unternehmen, die heute so gerne mit dem Begriff VUKA-Welt umschrieben werden.
Unsere Initiative Wertvolle Unternehmenskultur schließt sich dieser Aussage an.  

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu!
Akzeptiert

0
Shares